Was ist Schönheit? - Schönheitsmerkmale

Was ist Schönheit? - Schönheitsmerkmale

Was ist Schönheit?

Was ist Schönheit? Scheiden sich darüber die Geister, oder ist allen Menschen ein Sinn für Schönheit angeboren, der bestimmte Farben, bestimmte Proportionen und bestimmte Formen als schön empfindet? Was ist weibliche Schönheit, was Männliche?

Schön bedeutet ursprünglich: beschaubar, sehenswert, so Bruggers Philosophisches Wörterbuch. Das Schöne ist das, was im Schauen gefällt sagte Thomas von Aquin. Und das ist natürlich eine ganz persönliche Sache. Geschmäcker sind eben unterschiedlich. Gerade im Bereich des Körpers und der Mode ist das so. Je nach Erdteil und Kultur werden andere Körper- und Gesichtsmerkmale bei Männern und Frauen als wichtig und schön wahrgenommen.

Während bei manchen Völkern in Asien die Länge des weiblichen Halses mit Konstruktionen aus Messing und Kupfer bis ins extreme betont wird, legen Brasilianer viel wert auf einen apfelförmigen Po und kleine Brüste. Männer der Maori bedeckten ihr Gesicht früher mit Tätowierungen, die der Papua schmückten ihn mit Farbe und Tierzähnen, wobei sie viel Wert auf eine üppige Haarpracht legten. In Amerika gilt eine Frau dann als besonders schön, wenn sie üppige Brüste und schmale Hüften hat, in Indien, wenn ihre Haut ganz besonders hell ist. Trotzdem gibt es gemeinsame Merkmale bei "schönen" Männern und Frauen, die von allen Menschen, unabhängig von Kultur und Alter als schön wahrgenommen werden. Das ist sogar wissenschaftlich erwiesen. Forscher der Universität Regensburg versuchten nachzuweisen, welche Merkmale Gesichter und Körper von Männern und Frauen attraktiv machen.

Eine Frau wirkt dann schön, wenn ihr Gesicht kindliche Merkmale aufweist: große, runde Augen, eine hohe, gewölbte Stirn, ein kleines Kinn und eine kleine Nase. Überhaupt sind Nasenformen ein sehr markantes Schönheitsmerkmal. Schöne Frauen haben eine leicht gebräunte Haut, ein etwas schmaleres Gesicht und volle, gepflegte Lippen. Sie hat ein Taille-Hüfte Verhältnis von etwa 0,7. Ein schöner Mann hat ähnliche Merkmale wie eine schöne Frau: auch er hat ein schmaleres Gesicht, ist leicht gebräunt, hat hohe Wangenknochen und volle Lippen. Er hat aber ein ausgeprägteres Kinn und einen markanteren Unterkiefer als eine Frau. Dunkles Haar wird offensichtlich bevorzugt, ebenso wie dunkle Augenbrauen und dunkle Wimpern, und zwar bei beiden Geschlechtern. Interessant ist, dass sich die Schönheitsideale der Kulturen allmählich angleichen. Zu groß ist der Einfluss der amerikanischen Kultur und die der Kosmetikindustrie.

Quelle: Uni Regensburg - beautycheck.de